Wunden

  • Bienenhonig bei schlecht heilenden Wunden

    Autor: Miraculix

    In einem alten Buch habe ich gefunden, dass man schlecht heilende Wunden mit echtem, reinem Bienenhonig bestreichen soll.

    Die Heilungswirkung soll erstaunlich sein.

  • Honig zur Wundheilung

    Autor: Bienchen

    Bei der Wundbehandlung wirkt Honig wie ein Antibiotikum. Der Honig wird äußerlich auf die Verletzung aufgetragen. Auf diese Weise kann die Wunde luftdicht verschlossen werden, außerdem bewirkt der Honig eine Wundreinigung.

    Experten warnen aber bei der Behandlung schlecht heilender Wunden vor Selbstversuchen. Denn es ist unsicher, ob der Honig aus dem Supermarkt während der Produktion erhitzt worden ist und überhaupt noch ausreichend entzündungshemmende Eigenschaften besitzt.

  • Schweineschmalz bei eiternden Wunden

    Autor: Alte Hausmittel

    Wieder ein altes Hausmittel aus einem Buch: bei eiternden Wunden lege man ein Pflaster mit Schweineschmalz auf. Der Eiter wird dadurch gelöst.